Donnerstag, 4. November 2010

Quallensalat - ja, das gibt's!

Anläßlich der Eröffnung des hinter der Taverne nun angelegten Kreaturenzoo von uns, gibts ein sehr exotisches Gericht seit heute auf der Karte - Quallensalat!
Ich habs noch nicht gegessen, aber unser philippinischer Koch schwört drauf.

Quallensalat
1 kg Mangrovenquallen (Cassiopea andromeda) (lebend)
200 ml Essig
50 ml Zitronensaft
3 EL Sojasauce
2 Zwiebeln
2 Frühlingszwiebeln (Lauchzwiebeln)
2-3 Tomaten
4 Knoblauchzehen
10 g Ingwer
Prise schwarzer Pfeffer

Zubereitung:
Die Quallen abspülen und vom Schleim befreien (viel Spaß!). Dann die Schirme in Würfel oder Streifen schneiden. Diese Stücke in einem Sieb abtropfen lassen.
Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Ingwer feinhacken.
Tomaten in Scheiben schneiden.
Alles zusammen mit den Quallenstücken in eine Schüssel geben und dann Essig, Sojasauce, Zitronensaft hinzugeben und pfeffern.
Gut umrühren, darauf achten, daß die Marinade alles bedeckt und über Nacht bis einen Tag im Kühlschrank ziehen lassen.

Das ziehen lassen ist wichtig um die paar Nesselzellen, die das Viech hat, zu entladen, bevor man das Ganze futtert.
Wir servieren den Salat als Vorspeise zu in Streifen geschnittenen und im Wok frittierten Quallen....

Wohl bekomms!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen