Donnerstag, 30. Dezember 2010

Wichtiges zum Jahresende - Pirat beantwortet Fragen

Ahoi zusammen!
Zum Jahresende möchte sich das Tavernenteam nochmal bei allen Gästen bedanken, besonders bei jenen, die Kommentare hinterließen. Ich hoffe mit der breiten Themenwahl einiges Interesse erweckt zu haben. Und auch im neuen Jahr wird sich die Crew bemühen aufzudecken, zu persiflieren und für mehr Durchblick auf diese Welt zu sorgen.
In diesem Wille haben wir uns gedacht...wir beantworten einige Fragen. Sowohl tatsächlich oft gestellte wie auch noch nie gestellte.

Also denn:
War es eine gute Idee die Dark Tavern zu eröffnen?
Wie bei allen Ideen zwischen zwei Rum: JA!

Ist die Stelle des Animiergirls noch zu besetzen? 
Ja. Wir warten immer noch auf Bewerbungen.

Wie ist der Pirat denn privat so?
Ein schlimmer Schurke. Was glaubt ihr denn?

Wie ist die Crew so?
Wie Stimmen im Kopf so sind. Eine summt die Melodie von Fluch der Karibik.

Was war die wichtigste Enthüllung dieses Jahr?
Der Wildschweinkrieg. Eindeutig. Ein solches Verbrechen darf nicht unerwähnt bleiben. Oink-oink.

Mit welchem Politiker würde der Pirat gerne mal einen trinken?
Putin. Ernsthaft. Er mag kein Demokrat sein, aber er ist der einzige mit Format von der Deppentruppe. Eine Schande eigentlich.

Das wichtigste politische Ereignis 2010? 
Bedauerlicherweise die elendige Sarrazin-Debatte. Die Folgen von dieser werden uns noch lange und tiefgreifend begleiten.

Und schließlich: Wer ist Knecht Ruprecht?
Die Frage führte erstaunlich viele Google-Sucher zu uns in die Taverne. Ich hab beschlossen, ich löse das Rätsel auf. Knecht Ruprecht ist der Nebenjob von Klein Asmo, wenn er nicht grad hier Türsteher macht. Ein tolles Zubrot. Manchmal bringt er mißratene Kinder mit, die wir dann hier aufn Grill werfen.

In diesem Sinne: Guten Rutsch und frohes Neues, wir lesen uns 2011!

Kommentare:

  1. Ich hoffe die eine Stimme summt nicht die ganze Zeit. Irgendwann ist die Melodie von Fluch der Karibik doch schlimer als ein Tinitus ;)

    Frohes Neues!

    AntwortenLöschen
  2. Auch von mir ein gutes Neues; auf dass Blogs (allen voran unsere :P) schon bald das Gehör verschafft wird, welches sie verdienen :D

    AntwortenLöschen
  3. Fluch der Karibik im Ohr geht doch.

    Ich hatte nach dem erstellen des iNachts-Hörspiels den Windoofs-Startsound drei Tage im Ohr!!!

    DAS ist mal Folter!!!

    Kann ich dir empfehlen Herr Pirat. Dagegen ist "Kielholen" ein Dreck. :-D

    AntwortenLöschen