Dienstag, 4. Januar 2011

Ene mene Miste, was rappelt in der Kiste...

Kisten und Verpackungen sind was tolles, finden zumindest grundsätzlich meine Katzen....und Klein Asmo (er wohnt ja in seinen Pausen in einer). Auch für den Konsumenten sind Verpackungen immer wieder etwas mit Spiel (wie krieg ich das auf? mal sehen...), Spaß (es einfach zerreißen....stirb, Du Kiste!) und Überraschung (ist auch wirklich drin was ich bestellt hab?).
Und des öfteren kann man sich als Verbraucher dann nur wundern.

Einer guten Freundin widerfuhr neulich genau sowas. Da kratzt man sich echt nur den Kopf. Sie hatte bei einem Haustierbedarfsanbieter (ums mal so zu nennen) zwei Packungen Katzenstreu und ein Katzenspielzeug bestellt.

Beides wurde dann in zwei Kisten geliefert:

Na, in welcher Kiste würde man wohl das Katzenstreu vermuten? Naaaaa?
*Trommelwirbel*
Hier die Auflösung!


Halten wir fest: Ein Katzenspielzeug verlang ganz dringend mehr Platz als zwei Tüten Katzenstreu. Wahrscheinlich sorgt der Lufttransport für einen Ausgleich bei der CO2-Steuer oder sowas in der Art. Man darf wohl hoffen, daß die Luft dem Kunden nicht berechnet wurde.

Und es ist auch keine optische Täuschung...die linke Kiste ist wirklich kleiner! Hier der Beweis:

Das ist nunmal ein Wunderwerk moderner Logistiktechnik. Schließlich hat der Versandt mit Verpackungen gespart: Der überschüssige Raum um das Katzenspielzeug wurde nicht mit Styropor aufgefüllt. Sehr fortschrittlich. Wie wir sehen ist da eine Firma im 21. Jahrhundert angekommen.

Kommentare:

  1. Wuahahaha... Ich brech´ab... Wie geil...

    AntwortenLöschen
  2. Großes Kino. Da hat sich jemand die Bezeichnung "Logistik" nicht wirklich verdient ;-)
    Gruß
    Fulano

    AntwortenLöschen
  3. Nuja. Ich vermute ja eher Zeitdruck bei den dafür verantwortlichen Mitarbeitern. Schätze mal, dass bei einem weiteren Checken des Lieferscheins das Paket mit dem Streu schon in einem Berg anderer Kartons vergraben war und die Mitarbeiter kurzer Hand das Spielzeug in einen neuen Karton packten, wobei ggf. dann auch nicht mehr die passende Größe vorhanden war ^^

    AntwortenLöschen
  4. Ach, der Regenwald ist noch groß genug. Da kann man ruhig etwas großzügiger mit dem Papier sein ;)

    AntwortenLöschen
  5. genial!
    Ich warte auch grad auf eine Lieferung der Firma. Die Pakete werden zwar öfters gesplittet, aber eigentlich wird der Raum auch immer gut genutzt.
    Deine Freundin sollte vllt mehr bestellen? ;)

    AntwortenLöschen