Samstag, 21. August 2010

Rinderfilet Pirat

Die vielleicht wichtigste Neuerung zur alten Taverne: Diese hier hat eine Küche. Gut nur eine kleine, in der Müllecke hockt eine Ratte und hinterm Herd ne Kakerlake. Schließlich sind wir eine Spelunke...aber lassen Sie sich nicht täuschen! Unser Essen schmeckt! Wirklich! Und das gibts so in der Form nirgendwo sonst.

Das dieswöchige Special ist Rinderfilet Pirat.

RINDERFILET PIRAT

Zutaten (1 Person):
2-3 Rinderfilets, frisch und mager, daumendick
1 Zwiebel
Kartoffeln (Menge für eine Person, je nach Magenfassungsvermögen)
Pfeffersoßen-Fertigpackung von Maggi
Sahne
Italienische Kräuter
Thymian
Rosmarin
1 Flasche Glenfiddich Single Malt 15 Jahre

Zubereitung:
Phase 1:
Die Zwiebel in Ringe schneiden. Dann die Rinderfilets zusammen mit diesen für 1-2 Tage im Whisky einlegen! Dafür sollte etwa die halbe Flasche drauf gehen - die Filets müssen halbwegs bedeckt sein. Zwischendurch die Filets auch mal wenden, um gleichmäßiges Einziehen des Whiskys zu gewährleisten. Gegebenenfalls nach einem Tag nochmal etwas frischen Whisky zur Lake dazugeben. 

Phase 2:
Kartoffeln ganz normal schälen, vierteln und in Salzwasser kochen, zur Seite stellen und warm halten. 

Phase 3:
Die Filets aus der Marinade holen, die Zwiebelringe abseien. Filets und Zwiebelrinne in der Pfanne braten (Garungsgrad je nach Wunsch). Gleichzeitig die Pfeffersoße anrühren, verfeinert mit italienischen Kräutern, Thymian und Rosmarin sowie einem kräftigen Schuß Sahne.

Servieren:
Kartoffeln und Filets nebeneinander auf den Teller und gut mit Soße begießen - fertig! Ein herzhaftes sättigendes Gericht für die besonderen Anlässe. Perfekt dazu: Rotwein, am besten halbtrocken oder trocken. Und nach dem Essen als Absacker 2 cl Glenfiddich.

Wohlbekomms!

Anmerkung: Wirklich von mir so schon einmal bekocht...mein weiblicher Gast war begeistert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen