Dienstag, 1. März 2011

Guttenberg ist tot - es lebe der Pirat!

Wie sich eben vernehmen ließ, ist Karl-Theodor zu Guttenberg zurückgetreten. Alles wegen einer blöden Doktorarbeit, sowas aber auch. Niemand hatte ihm gesagt, daß man dafür tatsächlich arbeiten muß. Voneinander abschreiben gehörte doch schließlich in den Uniklausuren zum guten Ton. Potzblitz!

Groß ist die Frage - wer wird neuer Bundesverteidigungsminister?
Nun, ich dachte, ich werf da mal meinen Hut in den Ring. Als Pirat weiß ich wie man Menschen meuchelt, die Beute nach hause schleppt und anschließend noch verkündet "Ist doch mein Job!"
Und mein Programm löst mehrere Probleme, ich garantiere es:
- Ich werde alle Arbeitslosen zwangsrekrutieren. Wer nicht mehr durch den Dreck robben kann, kann Innendienst schieben oder die wehrlosen Zivilisten im Manöver schieben. Die Arbeitslosigkeit ist damit bei Null.
- Unnütze seit 20 Jahren bestehende Rüstungsprojekte wie den Tiger säge ich ab und spare so Milliarden. Strafzahlungen werde ich dafür nicht leisten. Jemand möchte mir den Gerichtsvollzieher schicken? *hust* Dann laß ich meine Leo-2-Bataillone als Antwort antreten. Thema erledigt. Von einem Teil des Geldes kaufen wir uns funktionierendes Gerät bei unsern Kumpels in Amiland und Großbritannien. Der Rest darf zum Haushaltslöcher stopfen verwendet werden.
- Renitente Bänker und Stromkonzerne? Ich erweiter die KSK um ein Abteilung zur militärischen Besetzung von Konzernanlagen. Da die sich ja neuerdings als kleine eigene Staaten gebärden, sehen wir sie jetzt als exterritorial an, von wegen als Einsatz im Inneren.
- Und es gibt Geschenke für die Linken: Wir werden keine Waffen mehr exportieren. Brauchen wir dann eh alle selber!
- Und das zweite: Da wir ja gelernt haben, daß die Afghanen keine Demokratie wollen ziehen wir uns sofort da zurück. Wir marschieren nur noch in Ländern ein, deren Bevölkerung bereits nachweislich Demokratie gefordert hat. Wir fangen in Libyen an und hören in Stuttgart auf. Damit ist die Bundeswehr dann eine Armee im Einsatz - endlich.
- Ein Geschenk an alle Umweltschützer: Damit die Marine auch wirklich was zu tun hat - seit Jahren dümpeln die U-Boote eh nur rum - setzen wir japanische Walfänger auf die Piraterieliste. Nebenbei liebe Piraten...der einzige Pirat hier bin ICH!
- Natürlich durfen unsere Piloten fortan von Terroristen gekaperte Flugzeuge abschießen...keine Sorge, Jungs, nehm ich auf meine Kappe. Aber damit es keine Verwechslungen gibt, durfen Mitglieder der Bundesregierung fortan nicht mehr fliegen.
- Auch für die Integration wird was getan. Wir werden ein Migranten-Freikorps einrichten, wo dann auch Intensivstraftäter endlich eine ihren Neigungen entsprechende Arbeit finden können. Damit auch alle was davon lernen und wir gleich ein weiteres Problem mit lösen, darf das Ehepaar Sarrazin den Drill in dieser Einheit übernehmen. Wir wünschen viel Spaß.

Na, ist das nix? Edelweisspirat for Verteidigungsminister - Sie haben das Problem, ich habe die piratige Lösung. Wählen Sie jetzt!

Kommentare:

  1. Schade, bist es ja doch nocht geworden... Es sei denn hier bloggt in Wahrheit der Thomas... :-P

    AntwortenLöschen
  2. Das Wahlvolk hätte dich bestimmt gewählt. Hätte es denn gewusst, dass du zur Wahl gestanden hast. Und hätten wir denn eine Wahl gehabt. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Von den Parolen her hätte es womöglich reichen können ;) Nuja, vlt. solltest mal mim Herrn Schramm reden, der hatte auch einen entsprechenden Antrag für den Bundespräsidenten-Posten gestellt ;)

    AntwortenLöschen