Mittwoch, 20. Juli 2011

Sie fahren jetzt durch Bud Spencer...

Im Schatten von Stuttgart 21 treibt die Bürgerbeteiligung in Baden-Württemberg jetzt zum Teil bemerkenswerte Blüten. Zumindest könnte man den Eindruck bekommen. In Schwäbisch Gmünd - bezeichnenderweise in Abstimmung mit dem Regierungspräsidium in Stuttgart - läßt man die Bürger jetzt über den Namen eines Tunnels mitentscheiden. Dazu wurde ein eigenes Projekt ins Leben gerufen. Ich habe keine Ahnung, ob die Bürger über den Bau des Tunnels mitentscheiden durften, aber über den Namen abzustimmen hat doch mal was echt innovatives - vorsichtshalber, bevor die Leute wegen eines nicht genehmen Namens wie Mappus-Tunnel auf die Barrikaden gehen und das am Ende noch vom Geissler aufwendig geschlichtet werden muß, weil die Tunnelnamensschützer auf die terroristischen Barrikaden gehen. Dabei hält sich Pfefferspray und Tränengas doch so schön im Tunnel und ein Wasserwerfer muß nichtmal mehr zielen.

Jedenfalls durften die Bürger bis zum 1.7. Namensvorschläge einreichen und da sind allerhand drollige Sachen dabei - und das obwohl es heißt, die Liste sei "von pornographischen und offenkundig absurden Inhalten" bereinigt worden...
Abstimmen kann man übrigens bis zum 25.7. noch hier: Wie soll der Tunnel heißen?

Sinnigerweise lautet ein Vorschlag "Tunnel der Vernunft" - ob das ein Wink mit dem Zaunpfahl...pardon, der Tunnelröhre an die Politiker ist?
Viele der Tunnelnamenvorschläge - wie Citytunnel sind halbwegs einfallslos. Andere verwirrend. Pfitzer-Tunnel. Welcher Pfitzer ist denn gemeint? Der Bundesratsdirektor von 1951-1978? Oder der 1906 verstorbene Botaniker? Noch dazu klingt der Name so verdächtig nach Pfizer, dem Pharmakonzern, der Viagra herstellt.
Lindwurm ist da schon eine fast wunderbare Remineszenz an alte Sagen und den in BaWü am häufigsten gefundenen Dinosaurier, den Schwäbischen Lindwurm (wissenschaftlich Plateosaurus).
Aber Gmünder Schlund klingt dann eher bedrohlich - und Schlupfloch eher nach einer Spelunke.
Ganz andere Assoziationen kann man bei Filter kriegen...sollten die Autofahrer was wissen? Werden sie schon vor dem Weg zur Hölle (wo sie Tempolimits und hohe Spritpreise erwarten) gewogen und die Spreu vom Weizen getrennt? Kommt gar am Ende nur noch ein Bruchteil wieder raus?
Da vielleicht doch besser Erwin-Rommel-Tunnel. Dann kann man wenigstens auch mit Panzern durchfahren.
Wa-La-Gu-Tunnel, abgeleitet von "Was lange währt wird endlich gut", ist auch sehr unterhaltsam, aber sollte man sich vielleicht noch aufheben...in Köln bauen wir ja schließlich immer noch an der U-Bahn.

Aber mein absoluter Liebling ist und bleibt ein Vorschlag, der komplett aus der Reihe fällt.
Bud Spencer Tunnel.
Ja, dafür bin ich. Das klingt irgendwie knuffig, hat absolut nix mit BaWü zu tun und weckt Erinnerungen an die Jugend, als man sich die Spencer/Hill-Filme in Massen reinzog.
Am besten mit dem Buggy-Lied im MP3-Player durch diesen Tunnel fahren. Kenner und Fans werden wissen was ich meine.

Hier DJ Klein Asmo...zurück aus dem Urlaub...der Chef war mal wieder faul...ich hab das Lied mal rausgekramt:

 

Kommentare:

  1. Web 2.0 versus 2.0815 ?

    Ständig aktualisierte Webseite zu Bud Spencer Tunnel Abstimmung in Schwäbisch Gmünd, mit Infos, Logos, Presse und Blogger Feedback, Übersicht der Zusagen auf Facebook ...
    http://www.synapsenkitzler.de/bud-spencer-tunnel.html

    AntwortenLöschen
  2. Großartige Aktion! Mensch, fast an mir vorbeigelaufen! Danke! :)

    AntwortenLöschen
  3. Geniale Idee. habe aber leider gerade in den Nachrichten gehört, dass daraus nichts wirkt. Dabei hätte es doch gepasst. Wenn Dir ein Tunnel auf den Kopf fällt, gehst Du auch K.O.!
    Gruß
    Fulano

    AntwortenLöschen